Seitenanfang

Sportler des Jahres 2015

Die Landeshauptstadt ehrt und feiert Ihre Sportler des Jahres!

Zweimal Eishockey, einmal Leichtathletik und einmal Hockey. Am Donnerstagabend, 26.11.2015, wurden die Sportler des Jahres der Landeshauptstadt Düsseldorf vor 350 geladenen Gästen im Event & Fair Hotel Tulip Inn in der Düsseldorfer Arena ausgezeichnet. Die Wahl der Preisträger wurde zur einen Hälfte vom Verein Düsseldorfer Sportpresse und zur anderen Hälfte durch alle Sportbegeisterten in einem Online-Voting vorgenommen.

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Geisel triumphierten die Eishockey-Cracks der Düsseldorfer EG, die gleich zwei Auszeichnungen gewinnen konnten. Kapitän Daniel Kreutzer wurde zum Sportler des Jahres gewählt, sein Bruder Christof Kreutzer zum Trainer des Jahres. Der Einzug der Mannschaft ins Play-off-Halbfinale hatte die eingeschlafene Eishockey-Euphorie in diesem Frühjahr neu entfacht. Sportlerin des Jahres wurde Lea Dederichs vom ART Düsseldorf, die 2015 im Gehen drei Deutsche Meistertitel in Folge holen konnte. Am härtesten umkämpft war die Kategorie Mannschaft des Jahres, die die Damen des Düsseldorfer HC knapp für sich entscheiden konnten. In der Publikumsgunst lag zwar die DEG vorne, die Jurywertung für die Sportpresse entschied aber der Deutsche Meister im Hallenhockey für sich.

Karl-Heinz-Wanders-Gedächtnispreis für Gerd Zilger

Außerdem verlieh die Düsseldorfer Sportpresse den Karl-Heinz-Wanders-Preis für besondere Verdienste im Düsseldorfer Sport. In diesem Jahr entschied sich der Vorstand für Gerd Zilger. Der Physiotherapeut engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich für den Düsseldorfer Sport, macht die Läufer beim Marathon fit, war jahrelang verantwortlich für die Gesundheit der Basketballer der DJK Agon, die Tennis-Stars beim World-Team-Cup und auch die Nationalmannschaft.

Die Ehrung der Düsseldorfer Sportler, die im Jahr 1993 durch den Verein Düsseldorfer Sportlerpresse ins Leben gerufen wurde, hat sich zu einem echten Höhepunkt im Terminkalender der Stadt entwickelt. Neben dem Oberbürgermeister kamen zahlreiche Gäste aus Sport, Politik und Gesellschaft ins Event & Fair Hotel Tulip Inn in der Düsseldorfer Arena. Beim lockeren Get-Together mit Live-Musik von Steven K. and friends und erstklassiger Verköstigung von Seiten des Hauptsponsors, dem EVENT & FAIR HOTEL Tulip Inn, feierten die über 350 geladenen Gäste die Preisträger gebührend.

SPORTLERIN DES JAHRES 2015

LEA DEDERICHS [ART DÜSSELDORF]

Lea Dederichs krönte dieses Jahr mit fünf nationalen Titeln. Sie wurde Deutsche Meisterin über 5 km Bahngehen (Frauen), 5 km Bahngehen (U23) und über 3 km (Frauen) in der Halle. Zudem holte sie den Meistertitel im Wettbewerb über 20 km auf der Straße bei den Frauen und der U23. Fünf Deutsche Meistertitel in Serie, das gab es in Deutschland noch nie. Und nun holt sie sich auch den Titel „Düsseldorfs Sportlerin des Jahres 2015“.

Doch die junge Athletin hat noch weitere Ziele: „Trotz der Aufnahme eines Studiums ist es mein Bestreben, mich auch gehtechnisch weiter zu entwickeln, um erfolgreich an internationalen Wettbewerben wie der U23 WM 2017 teilzunehmen. Ich bin ja mal gerade erst 20 Jahre alt.“

v.l.n.r.: Michael Welling (Welling Sportmarketing), Lea Dederichs (Preisträgerin) und Piet Keusen (VDS)

SPORTLER DES JAHRES 2015

DANIEL KREUTZER [DÜSSELDORFER EG]

Mit Daniel Kreutzer gewinnt das Urgestein der neuen DEG den Titel „Düsseldorfs Sportler des Jahres 2015“ und krönt damit ein für ihn erfolgreiches Jahr. Kreutzer absolvierte als dritter Spieler überhaupt sein 1000. DEL-Spiel. Außerdem wurde er durch seinen 249. Treffer gegen Schwenningen alleiniger DEL-Torschützenkönig. Keiner traf jemals häufiger.

Dagmar Burger (Mc Donald's), Daniel Kreutzer (DEG) und Piet Keusen (VDS)

TRAINER DES JAHRES 2015

CHRISTOF KREUTZER [DÜSSELDORFER EG]

In seiner ersten Saison als Chefcoach formte Christof Kreutzer nicht nur die neue DEG, sondern holte er auch zugleich den Titel als „Düsseldorfs Trainer des Jahres 2015“. In seinem ersten Trainerjahr führte er die Mannschaft nicht nur ins Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft sondern auch in die zweite Runde der Champions League.

v.l.n.r.: Nicola Stratmann (Tulip Inn), Christof Kreutzer (DEG) und Piet Keusen (VDS)

KARL-HEINZ WANDERS GEDÄCHTNISPREIS 2015

GERD ZILGER

Der Karl-Heinz-Wanders-Gedächtnispreis wird seit 1994 durch den VDS für besondere Verdienste um den Düsseldorfer Sport vergeben. In diesem Jahr ging diese Auszeichnung an Gerd Zilger, der für sein ehrenamtliches Engagement als Masseur im Düsseldorfer Sport geehrt wird. Jan Winschermann, Veranstalter des METROGROUP Marathons, hielt am Abend eine Laudatio auf Gerd Zilger. Beide kennen sich schon seit vielen Jahren. Zilger unterstützt den Marathon seit vielen Jahren ehrenamtlich und kümmert sich um die Läufer. „Wir haben uns für Gerd Zilger entschieden, weil er einer der Menschen ist, die den Sport am Laufen halten. Seit vielen Jahrzehnten hat er Sportler fit gemacht und Wehwehchen auskuriert. Beim Basketball, Tischtennis, Tennis und seit vielen Jahren ehrenamtlich auch beim Marathon. Sein Lebensmotto sollte sich jeder Sportler zu eigen machen: Fair play ist, wenn du auch deinem Gegner hilfst", so Piet Keusen, Präsident des Vereins Düsseldorfer Sportpresse.

v.l.n.r.: Fabienne Hamann (Enkelin von Karl-Heinz Wanders), Gerd Zilger (Preisträger) und Piet Keusen (VDS)

MANNSCHAFT DES JAHRES 2015

DÜSSELDORFER HC [DAMEN]

Ein rundum gelungenes Jahr für die erste Damenmannschaft des DHC, die sich zum Abschluss den Titel „Düsseldorfs Mannschaft des Jahres 2015“ sicherten. Als Aufsteiger holten sie in der Halle die Deutsche Meisterschaft, auf dem Feld schafften sie es sogar bis ins Halbfinale. Und auch aktuell ist das Team auf der Erfolgsspur, denn derzeit führen die Oberkasselerinnen die Bundesliga-Tabelle ungeschlagen an.

Die Mannschaft des DHCs mit Philipp Wiechert (Stockheim, links) und Piet Keusen (VDS, rechts)

Ausrichter

Förderer

Anzeige